Horse & Child - Lakota Horsemanship Organisation

Das Leben der Lakota in Pine Ridge ist alles andere als leicht. Arbeitslosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Alkohol- und Drogenmissbrauch bestimmen in vielen Familien den Alltag. Die Selbstmordrate ist nicht nur unter den Erwachsenen, sondern auch unter den Jugendlichen und sogar Kindern erschreckend hoch.

Das Ziel von Wendell Yellow Bull ist es, die Kinder und Jugendlichen mit Hilfe der Pferde aus diesem Teufelskreis herauszuholen und ihnen wieder eine Perspektive zu geben und ihnen ihre Kultur wieder näher zu bringen. Durch die Arbeit mit den Pferden erhalten sie eine Aufgabe und lernen, Verantwortung zu übernehmen. Es finden verschiedene Workshops sowie Gedenkritte statt. Grade erst sind sie vom Si Tanka Ride zurück, einem Ritt in Gedenken an Häuptling Big Foot und all jene, die bei dem Massaker am Wounded Knee Creek 1890 ums Leben kamen. Der Ritt ist extrem hart, da es bei eisiger Kälte durch die Prärie und die Badlands geht. Doch es gibt den Kindern unglaublich viel, wenn sie es am Ende tatsächlich bewältigt haben.

Ganz aktuell (Winter 2017) werden Spenden für Pferdefutter benötigt, um die Tiere durch den harten Winter zu bringen.

Auch hierzu gibt es noch mehr Infos unter:

http://www.andreac.de/start.html

Einen Eindruck von dem Si Tanka Ride (Big Foot Memorial Ride) bietet das folgende Video, in dem die Reiter Wounded Knee erreichen: